Mord mit Eifelblick

Gleich zu Beginn der Spielzeit gibt es etwas Erstaunliches zu vermelden:
Die Betreiber des Kulturhauses machten dem Autor Ralf Kramp ein Angebot, das er nicht ablehnen konnte. Sie baten ihn ebenso freundlich wie überzeugend, die erste Lesung seines Kriminalromans „Mord mit Eifelblick“ in ihrer Einrichtung durchzuführen. Eine 9 mm Smith & Wesson war daran nicht ganz unbeteiligt, aber befassen wir uns doch hier bitte nicht mit nebensächlichen Details, sondern lieber mit der Kurzbeschreibung des neuen Herbie-Feldmann-Krimis:
Das alte „Hotel Eifelblick“ zehrt vom Ruhm vergangener Tage.
Source: eifel.de